ML94 Die Managerliga | gegründet 1994
ML94
Jeanette Klinsmann

Der ficker präsidentiert das ML Finale 2019 - Spiel 2

13.05.2019

Hallöchen liebe Leser,

ML-Finals schreiben ihre ganz eigenen Geschichten, das ist nicht erst seit gestern so und auch ein Grund, warum das Format immer noch so über alle Maßen beliebt ist.

Mit diesem Wochenende ist eine neue Finalgeschichte hinzugekommen und die ging schon am Freitag los, als die Finalisti 14 Spieler ins Rennen schicken wollten und sich damit beinahe selbst um die fast schon sichere Meisterschaft gebracht hätten.

Am Samstag lief es dann am berüchtigten Mittelberg "nicht schlecht" für die Gäste aus der Südstadt, ohne Tore aber mit deutlichen optischen Vorteilen ging es zum Pausentee.
Der so hoch gepriesene Sturm der Jolitschen um Rashica und Weghorst kam eher als laues Frühlingslüftchen daher, während Finalisti-Keeper Gulacsi dem starken Gnabry ein ums andere mal die Nerven raubte.

Kurz nach der Pause traf Delaney für den Gast und zu allem Überfluss auch noch Lukas Mühl für die Jolitschen noch ins eigene Tor. Die Meisterschaft schien jetzt klar zu Gunsten der Finalisti entschieden, die jahrelange Vorherrschaft der Jolitschen Sportfreunde in der ML94 endlich gebrochen. In der Kölner Südstadt ließ Finalisti Edelfan L.Lange bereits die Sektkorken knallen.

Als nächstes trat Daniel Caligiuri recht lässig zu einem Elfmeter gegen seinen alten Club an, die Kartons mit den Meister T-Shirts wurden rausgeholt, einzig Ze Berndo selbst drückte noch auf die Euphoriebremse.
Anschlusstreffer für die Jolitschen durch Zakaria und Götze, Ergebniskosmetik bestenfalls.

ABER, wie es im Angelsächsischen so schön heißt, es ist nicht vorbei, wenn die fette Frau noch nicht gesungen hat. Und sie wird wohl doch wieder erst am letzten Wochenende der Saison auf die Bühne treten, Samstag Nachmittag ab 15:30 in der Honald Bar, Metzer Straße, Köln Südstadt.

Das Spiel zwischen den Jolitschen und dem FC Fausto Finale endete nämlich Unentschieden, 22:22, eine Besonderheit, die es wohl auch einzig und alleine nur in der ML94 gibt.

Damit steht das Finale jetzt 49:43,5 - es geht nicht mehr nur Siege, sondern nur noch um Punkte, und Tore, und die Jolitschen brauchen am Samstag 6 mehr als die Finalisti, wollen sie ihren Titel verteidigen und als erster Club der Geschichte den Titel-Hattrick gewinnen.

Schwierig, aber nicht unmöglich, sollten sich Weghorst, Rashica und Co. mal wieder auf's Toreschießen besinnen. Bei den Südstädtern allerdings kommen Kampl und auch Klaassen nach ihren Gelbsperren zurück zum finalen Showdown, es wird also kräftig was geboten werden.

Wir sehen uns zur Crunch Time in der Honald Bar!!!!

Jeannette Klinsmann für das ficker Sportwettenmagazin

- Jeanette Klinsmann -