ML94 Die Managerliga | gegründet 1994
ML94
KALK POST

Spieltag 3 (Spätausgabe)

18.09.2019

Liebe Präsidenten,


Jolitsche - Lok 14,5 : 20,5

Schon wieder kein normales Heimspiel für die Jolitschen Sportfreunde, wurde das Wochenende doch überschattet vom Tod des 93-jährigen Trainers der Gäste aus dem Kölner Süden. Dennoch wird offensichtlich, dass die Mannschaft von Neutrainer Jolenico Refresco noch arge Anpassungsprobleme an das in der ML94 gegangene Tempo hat.

Seit dem überzeugend bestrittenen Prolog fehlt in allen Manschaftsteilen ein bisschen und somit in jedem Spiel eine ganze Menge. Am Mittelberg bleibt man trotzdem "cool wie Pöger", wir haben eine Übergangssaison einkalkuliert und können mit diesen Schwierigkeiten zum Start gut leben.


Juventus Jens F.C. - Parisss Benjamin 25,5 - 20,5

Was war das für ein wunderbares Yann Sommer-Festival beim Zusammentreffen der beiden südländischen ML-Teams.Auf der einen Seite Prosecco, auf der andern Seite Bordeaux - da durfte es auch von allem ein wenig mehr sein. Parisss reiste mit nicht weniger als 4 Topstürmern an: Lewandowski, Werner, Modeste und Osako. Mit das Beste was die Liga in den ersten Spieltagen zu bieten hat. Da lies es sich der Padrone nicht nehmen und setzte kurzerhand Selke zu seinem PP-Sturm in die vorderste Reihe. Schlimm, dass sich kurz vor Spielbeginn noch Alaba verletzte und unbemerkt in der Kabine verschwand. Wer sollte jetzt diesen LeWeMoOs-Sturm bremsen?

Die Juve braucht Gegner, denn nur so kann sie zur Hochform auflaufen. Und das bewies sie in diesem Spiel - zumindest auf der Zielgeraden. Und das Spiele durch Tore und nicht nur durch Leistung entschieden werden: Der Prachtsturm von Parisss konnte dieses nur ein Mal unter Beweis stellen, wohingegen die Juve aus allen Kanonen schoss und 5 Mal einnetzte. Das machte am Ende den Unterschied, denn die reine Aufstellung brachte ein 19,5 - 19,5 Unentschieden zu Tage. Das letzte i-Tüpfelchen brachte dann noch die Abwehrwertung zu Gunsten der Alten Dame, und so schiebt man sich auf Tuchfühlung von hinten an den Pariser auf Platz 3 heran. Ein wahres Feuerwerk der Gefühle. Matchwinner war mit 2 Toren und einer 1,5 der wiedererstarkte HARiiiiiiT, der am Sonntag den Bock umstieß.

Dildo Simeone ärgerte sich an der Seitenlinie fast schwarz, gestikulierte wie wild mit hochrotem Kopf. Was war passiert? Er hatte Delany an diesem Wochenende keine Leistungssteigerung zugetraut und ihn zur B-Auswahl versetzt. Dort brillierte er wie einst Maradona und hätte durch seine 1,5 dem Spiel noch etwas mehr Spannung zutragen können. Aber zu einem Sieg für die Franzosen hätte auch das nicht gereicht…

So verabschiedete man die Franzosen und vernaschte die kleinen Französinnen nach dem Spiel am aufgeheizten Pizza-Owen.


FC Fausto Finale - Hassia Honcho 15,5 - 25

Im Vorfeldgeplänkel hatte Doc Don Hocho reichlich großspurig die Parole FiFiFinalisti Ficken ausgegeben und ließ seinen Worten mit einer gehörigen San-Show auch Taten folgen. Die bis dato höchste Hahahahaimniederlage im ehemaligen SüdWest-Derby zwischen Sülz und Klettenberg, führte im Binnenklima im Land des Lächelns zu einem gehörigen Temperatursturz. Die Gemütserwärmung an der Elsaßstr. konnte nur durch positive Nachrichten um die Herren Schonlau, Hofmann und vor allem Maier wieder in Gang gesetzt werden. Trotz des Verlustes von Rebic, der in Small Oaks zurecht keine Aussicht auf Internationalen Fußball sah, funktioniert der Kader der Hassia um die Tormaschine Paco und Supertalent Sancho derzeit blendend und wird mit Platz vier in der Tabelle belohnt.


Forza - Main FC 25:18

-das Zahlenspiel-

Nachdenkliche Blicke auf der Mainseite beim Betrachten der Aufstellungen. Nachdem Grifo bereits aufgrund fragwürdiger Vertragsklauseln ausfällt, stehen auch die eingeplanten Mittelstädt und Wendt nicht zur Verfügung. Dennoch beide Teams mit ähnlicher Vereinstaktik: Kölner (FK 3 Spieler / 2,5 Punkte, MM 1 / 2,5), Dortmunder (FK 1 / 2,5, MM 2 / 2,5) und Blockbildung: (FK 2 Gladbacher / 4 Punkte, MM 2 Schalker / 3,5). Alles irgendwie ausgeglichen, auch die Zusatzpunkte bringen keinen Vorteil (FK Abwehrpunkt, MM ein Tor). Die Entscheidung fiel dann in Leipzig bei RB vs FC B: Beide Vereine mit je 4 Spielern beteiligt; doch FK mit 9,5 Punkten und MM mit 4,5.

Dieser Sieg spült FK auf Platz 1 und MM auf 11... Alles ähnliche Zahlen, aber irgendwie auch nicht!?!


Gute Nacht Jhon Boy

- KALK POST -