ML94 Die Managerliga | gegründet 1994
ML94
KALK POST

Spieltag 8 (Spätausgabe)

31.10.2019

Liebe Präsidenten,

schmale KALK POST zum 8 Spieltag:


Spor - Haiduk 18,5 : 14,5

LH-Duell in Mainz. Beim Rekordmeister hat man sich in den letzten Wochen bereits daran gewöhnt ohne Torwart und mit weniger als 12 Feldspielern aufzulaufen. Mit dem Hajduk reiste dagegen eine für diese Phase der Saison noch sehr gut besetzte Truppe an. So gut besetzt, dass Horst und Harry Sala Kalou gleich am Flughafen in München ließen und lieber auf eine Wunderheilung von "de Plea" setzten. Die natürlich ausblieb, schwerer Aufstellungsfehler.
Das Spiel ohne große fußballerische Momente. Klostermann, den Nagelstramm eigentlich schonen wollte, schoss irgendwann das 1-0, Andersson verpasste es, die Führung aus 11 Metern auf 2-0 auszubauen. Da Costa glich zwischenzeitlich aus, hinten zeigte sich der Hajduk jedoch ähnlich offen wie die Bluse einer Galleymaus im Flieger. Ayhan und Hoffmann ließen sich von Paderborn vorführen und Niakithé ließ seine Hände auch nicht bei sich.
Am Ende zahlte es sich für die Spor aus, auf Kickerlieblinge wie die Pillen zu setzen, die trotz ähnlich miserablem Abwehrverhalten von Stefan von Kocks die Punkte in den Arsch geblasen bekamen. Selbst der langsame, fußballerisch limitierte Noch-Nationalspieler Tah erhielt trotz 2 Gegentoren noch seine 3. Wofür kann wohl nur der SRGW-Fanclub erklären.
Mit der Einwechslung von Fanliebling Stindl kam nochmal kurz Hoffnung beim Hajduk auf, doch auch der konnte die sehr mauen Leistungen seiner Mitspieler nicht mehr ausgleichen.
Die Spor überholt den Hajduk durch den Sieg, beide Teams aber weiter im Mittelmaß der ML.


Fausto - Juve 15 : 25,5

Guten Abend Allerseits. Nach erfolgreich absolviertem Urlaub in Italien, greift Eseliano Lußem erstmals in die Tasten für die Kalk Post.

Nichts zu holen für die Finalisti im "Leck Mich" gegen die Juve. Nicht eineinziges Mal bekam der schöne Franco seinen Lecklappen an die MILF aus Grunenborn. Nur wenig Geduld brauchte hingegen der Padrone bis Paciencia im direkten Duell zuschleckte und so ging selbst der sonst Finalistische Freitag an die alte Dame. Auch der gnadenlose Richter fällte ein klares Urteil und so wanderten zwei Punkte aus dem Land des Lächelns in die frostigen Höhen des Bergischen Landes, welches in den kommenden Monaten nur von einem heiß lodernden Pizza-Owen erwärmt werden kann.


PB - MM 18:19

Das Sportdirektoren-Duell, Pariser gegen Mösen. Leider haben die Mösen die Pariser zwar in sich aufgenommen, aber dann auch nach einer Runde Durchnudeln wieder ausgekotzt.
Ausgerechnet der lang verschmähte Grifo griff den Parisern mächtig in die Clöten. Die schmerzten eh schon, da der auf Kosten des zur Schmusekatze gezähmten ehemaligen Monstersturms eh schon schmächtige Kater auf 9 Mann schrumpfte, sodass Dildo Simone die Heim-Präser Größe XS aus den Spinden kramern musste.
Der Gegner hingegen konnte dem passender Weise endlich mal 13 tropfende Muschis gegenüber stellen, die das ganze zwar gefühlsecht machten, aber für die Pariser leider auch zu einem Fußball-Fick ohne Happy End. Einziger Vorteil - die XS-Präser bleiben daher sauber und können ganz im Sinne der Pariser Klimakonferenz erneut zum Einsatz kommen.
Ein Wink mit dem Zaunpfahl des erfahreneren Spox' vor dem 2.Treffen an seinen ungestühmen ML-jüngeren Kollegen, daß Ficken nicht alles ist - Vor und Nachspiel "spielen" auch eine wichtige Rolle bei ML - One-Night-Stands!!!
Daher hält Simone schon seit längerem Ausschau nach neuen Dildos.

Doch gegen die Lok muss man im Haute Cousin noch auf die alten, beschränkten Mittel zurückgreifen und hofft dabei sehr auf die Rückkehr vom schmerzlich vermissten Hoffnungsträger Hurra Yuya Osako!


Gute Nacht Jhon Boy

- KALK POST -